Rückblick Saison 2015/2016

Rückblick Saison 2015/2016

Vor einigen Tagen fand der letzte Spieltag im Damen- und Herrenbereich statt. Zeit, ein Fazit der Saison zu ziehen, in der fast alle Mannschaften ihre Ziele erreichen konnten – oder diese sogar übertrafen.

 

Sue Boekholt

Sue Boekholt

1. Damen – Verbandsliga
Als Aufsteiger in die Saison gegangen, spielte unsere 1. Damen von Beginn an eine starke Comeback-Spielzeit in der Verbandsliga. Unter dem Strich stand ein vierter Platz mit 27:17 Punkten – hinter drei Mannschften die „in einer anderen Liga spielen“, wie Spitzenspielerin und Mannschaftsführerin Jessica Jürges anerkennen musste.

Von Beginn an hatten unsere Damen mit dem Abstieg nichts zu tun – auch ein Verdienst von Agnes Sobilo, die vor der Saison neu in den Verein kam und mit einer Bilanz von 23:18 gleich überzeugen konnte. Jessica Jürges (28:25) sowie Sue Boekholt (26:13) und Lucia Jansen (19:12) im unteren Paarkreuz schnitten ebenfalls positiv ab.

 

Ulrike Vogel

Ulrike Vogel

2. Damen – Bezirksliga
Platz fünf und 20:20 Punkte sorgten auch bei unserer zweiten Damenmannschaft für zufriedene Gesichter. Lucia Jansen kam dort im oberen Paarkreuz in der Hinrunde auf eine Bilanz von 15:10, ehe sie zur Rückrunde in die erste Damenmannschaft hochrückte.

Nachwuchstalent Lea Vehreschild zeigte in ihrem ersten Bezirksligajahr ebenfalls ihre Fähigkeiten und schnitt mit 22:12 hoch positiv ab. Auch Claudia Sesing (17:21), Ulrike Vogel (26:18) und Claudia Boterham (5:13) hatten entscheidenden Anteil daran, dass die Truppe in der Bezirksliga von Beginn an in ruhigem Fahrwasser unterwegs war.

 

Jana Utz

Jana Utz

3. Damen – Bezirksklasse
Eine sehr gute Rolle nahm unsere 3. Damen in der Bezirksklasse ein. Mit 37:19 Punkten landete das Team um Mannschaftsführerin Sonja Dormans souverän auf dem zweiten Platz hinter TTF Rhenania Königshof. An Position eins wusste vor allem Jana Utz zu überzeugen, die keines ihrer acht Einzel verlor.

Ebenfalls positiv schnitten Paloma Porcel Martinez (15:7), Lea Vehreschild (4:1), Christiane Arts (12:6), Rebecca Osterkamp (9:1) und Michaela Kaus (8:5) ab. Andrea Reintjes (7:8) und Sonja Dormans (14:15) und Jeanette Elbers (2:2) konnten sich auch mehrmals in die Gewinnerliste eintragen.

 

V.l.: Andreas Bolda und Johannes Kirchner

V.l.: Andreas Bolda und Johannes Kirchner

1. Herren – Verbandsliga
Unsere 1. Herren spielte in der Verbandsliga eine starke Saison, die sie schlussendlich auf Platz vier abschloss. Dabei verpasste die Mannschaft um den vor der Saison neu dazugekommenen Spitzenspieler Andreas Bolda hauchdünn den zweiten Rang, der zur Teilnahme an der Relegation zur NRW-Liga berechtigt. Unter dem Strich fehlte lediglich ein Punkt auf den TTV Falken Rheinkamp.

Nichtsdestotrotz war die Truppe, die mit Andreas Bolda, Johannes Kirchner, Simon Jansen, Oliver Jansen, Martin Blume, Jens Westerbeck und Andre Gramser aufschlug, mit ihrem Abschneiden zufrieden, wenngleich man sich zwischenzeitlich Chancen auf den zweiten Platz machte.

In den Einzelbilanzen schnitten unsere Jungs beinahe durchweg positiv ab. Im oberen Paarkreuz spielten Bolda (26:14) und Kirchner (28:9) hoch positiv, auch Simon Jansen (23:13), Oliver Jansen (16:14) und Martin Blume (22:17) steuerten viele Punkte bei.

 

V.l.: Julian Binn, Marcus Fegers, Lucca Kaus, Daniel Frentrup, Daniel Marquard und Andre Schremser

V.l.: Julian Binn, Marcus Fegers, Lucca Kaus, Daniel Frentrup, Daniel Marquard und Andre Schremser

2. Herren – Bezirksliga
Ambitioniert ging auch unsere zweite Mannschaft in ihre Saison in der Bezirksliga. In der Aufstellung Andre Schremser (19:16), Marco Rambach (6:6), Daniel Frentrup (9:9), Daniel Marquard (20:16), Julian Binn (14:12) und Lucca Kaus (9:22) peilte man zunächst einen gesicherten Platz im Mittelfeld an. Doch es sollte ganz anders kommen.

Marco Rambach fiel verletzt einen Großteil der Saison aus, auch Daniel Frentrup verpasste wegen Verletzungen viele Spiele. Daher fand sich unsere Zweitvertretung im Abstiegskampf wieder, der weiter verschärft wurde, nachdem sich die Mannschaften aus Kamp-Lintfort und Buschhausen, gegen die unsere Truppe kurz zuvor jeweils gewonnen hatte, zurückzogen und die Punkte somit wieder abgezogen wurden.

Trotz der großen Pechsträhne kämpften unsere Jungs immer weiter und mussten sich gerade in der Rückrunde sehr oft knapp geschlagen geben. Am letzten Spieltag war Fortuna jedoch ein Rhenane. Denn dank eines sehr engen 9:7-Erfolgs beim SV Walbeck überholte man in letzter Sekunde noch den Gegner und vermied so die Relegation.

 

V.l.: Michael Dorißen, Sven Hessel, Mario Nickesen, Marcus Fegers, Marc Dorißen und Nils Bernhagen

V.l.: Michael Dorißen, Sven Hessel, Mario Nickesen, Marcus Fegers, Marc Dorißen und Nils Bernhagen

3. Herren – Kreisliga
Nachdem unsere 3. Herren mit zwei 7:9-Niederlagen in die Saison gestartet war, verlor unsere Mannschaft im weiteren Verlauf der Vorrunde nur noch eines der sieben Spiele. Auch in der Rückrunde zeigten sich die Rhenanen in einer sehr ausgeglichen Liga in guter Form und sicherten sich letztendlich den vierten Platz.

Da der Meister Weseler TV II auf den Aufstieg verzichtete und der nachgerückte Tabellendritte TuS Borth II seinen Relegationsplatz nicht in Anspruch nahm, durfte unsere 3. Herren sogar noch in der Relegation um den Aufstieg kämpfen – das Ergebnis ist noch offen.

Nils Bernhagen (12:18), Michael Dorißen (16:9), Mario Nickesen (13:9), Hendrik ter Steeg (10:6), der in der Hinrunde noch eine Liga tiefer unterwegs war, Marcus Fegers (17:13) und Marc Dorißen (19:9) spielten allesamt eine gute Saison.

 

V.l.: Kevin Hermsen, Thomas Böhnke, Hendrik ter Steeg, Justin Röder, Sven Jürges und Marcel Ströher

V.l.: Kevin Hermsen, Thomas Böhnke, Hendrik ter Steeg, Justin Röder, Sven Jürges und Marcel Ströher

4. Herren – 1. Kreisklasse
Die 4. Herren konnte sich in der abgelaufenen Saison einmal mehr einen gesicherten Mittelfeldplatz in der 1. Kreisklasse sichern. Am Ende lag man mit 22:18 Punkten auf dem fünften Platz. Gerade in der Rückrunde spielte das Team um Mannschaftsführer Kevin Hermsen stark auf und musste sich nur dreimal geschlagen geben.

Eine sehr starke Saison spielten Thomas Böhnke (17:13) und Sven Hessel (14:7) im oberen Paarkreuz. Auch Sven Jürges (17:16) steuerte viele Punkte bei. Hendrik ter Steeg (8:8), der in der Rückrunde in der 3. Herren aufschlug, und Sascha Warnecke (8:9), der zur Rückrunde das Team verstärkte, „teilten“ sich gewissermaßen eine Position in der Mannschaft. Ebenfalls einen großen Anteil an der starken Saison hatten Jens Verstegen (4:8), Oliver Prinz (11:5), Kevin Hermsen (9:6), Marcel Ströher (10:4) und Justin Röder (7:8).

 

Joachim "Joe" Verhoeven

Joachim „Joe“ Verhoeven

5. Herren – 2. Kreisklasse
In der zweiten Kreisklasse machte unsere 5. Herren im Vergleich zur Vorsaison einen Schritt nach vorne und konnte immerhin sechs Spiele zu ihren Gunsten entscheiden. Neben den etablierten Akteuren konnten auch einige Jugendspieler erste Erfahrungen im Seniorenbereich sammeln. Die Mannschaft hat sich schon in der Vergangenheit als gutes Sprungbrett für den talentierten Nachwuchs erwiesen.

Joe Verhoeven (15:7), Marcel Ströher (9:9), Justin Röder (5:9), Michael Ploch (3:10), Gerhard Katschak (8:24), André Gürtler (13:14), Jupp Kösters (7:20) und Christian Hunck (12:16) konnten die meisten Einsätze für die 5. Herren verzeichnen.